Willkommen!

Ich heiße Sie und Euch herzlich auf meiner Homepage willkommen.

Hier sind eine ganze Reihe Informationen über mich untergebracht und hier versuche ich von Zeit zur Zeit über aktuelle Dinge aus meinem politischen Alltag zu berichten. Im Moment starten wir in die neue Walperiode, in der ich als stellv. Vorsitzender meine Frakton mit führen werde. Dazu gibt es auf den entsprechenden Seiten weitere Infos.

Ihr/Euer

Dennis Helmich

Werbeanzeigen

Die Wahlperiode 2019 bis 2024 – Wie wird es für mich weitergehen?

Ein phänomenales Wahlergebnis von über 16% stand bei der Kommunalwahl in Halle für die GRÜNEN am Ende zu Buche. Damit sind wir drittstärkste Kraft im Stadtrat direkt hinter den Linken und der CDU und stellen nun neun Stadträtinnen und Stadträte (von insgesamt 56). Das stärkt uns in jedem Fall, aber die Zersplitterung des Rates wird eine Mehrheitsfindung in den kommenden Jahren nicht einfacher machen, soviel ist sicher.

Aber ich will das mit anpacken und meine Energie, mein Profil und meine Ideen in die Arbeit meiner Fraktion für diese tolle Stadt einbringen. Deshalb habe ich mich als Kandidat für das Amt des stellv. Fraktionsvorsitzenden zur Verfügung gestellt und das Vertrauen meiner Fraktion erhalten.

Daneben werde ich in drei Ausschüssen Mitglied sein und Sprecher für Wirtschaft, Wissenschaft, Stadtentwicklung, Digitalisierung und Sport sein. Mehr dazu in der Rubrik Im Stadtrat (Klick!).  

Ich bin im Übrigen weiterhin im Verwaltungsrat der Saalesparkasse tätig.

20190316_175451

Der Sport in Halle kann sich keine Brachen erlauben!

In der kommenden Stadtratssitzung wird die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen Antrag einbringen, der die Wiederherstellung und Sanierung des Basketballplatzes am Unterberg einfordert. Hierzu erklärt Dennis Helmich (Stadtrat und Mitglied im Sportausschuss): „Die Idee ist nicht neu aber weiterhin wichtig. Wir haben bereits vor 2 Jahren die Stadt mit der Prüfung beauftragt, was eine Wiederherstellung des Platzes kosten würde und wie man das zeitnah umsetzen könnte. Damals stand eine Einbeziehung der betreffenden Fläche in das hinter der Oper geplante Parkhaus noch im Raum – das ist nun vom Tisch. Deshalb wollen wir die Sache erneut angehen und den FreizeitsportlerInnen in der Stadt eine Fläche zurückgeben. Der Platz ist seit vielen Jahren ungenutzt bzw. wird hin und wieder als Parkplatz missbraucht. Dabei wäre er von der Lage her eine ideale Erweiterung des Freiflächenangebotes. Die direkte Nachbarschaft zur Berufsschule ist ebenfalls ein echter Pluspunkt.“

Hintergrund: Weiterlesen „Der Sport in Halle kann sich keine Brachen erlauben!“

Miete für den Erdgas-Sportpark – „OB ist dem kommunalen Haushalt verpflichtet!“

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Stadtrat der Stadt Halle (Saale) ist von den Aussagen des Oberbürgermeisters zur Miethöhe für den Erdgassportpark in der gestrigen Ausgabe der Mitteldeutschen Zeitung überrascht. Hierzu erklärt die Fraktionsvorsitzende Dr. Inés Brock:

„Offensichtlich haben sich die Ansichten von Dr. Wiegand um 180 Grad gedreht. Noch im Juni 2015 konnte man in der Zeitung lesen, dass er alle Forderungen der Kommunalaufsicht inklusive der nach einer marktüblichen Miete umsetzen wolle. Jetzt soll plötzlich Rücksicht auf den Verein genommen werden. An jeder anderen Stelle sieht sich der OB dem Gebot der Wirtschaftlichkeit verpflichtet und hier soll das nun keine Rolle spielen. Wir haben im Stadtrat mehrmals eine Anpassung der Miete für den Erdgassportpark angemahnt und werden das auch weiterhin tun.“

Stadtrat Dennis Helmich (Mitglied im Sportausschuss) ergänzt: „Ich bin überzeugt, dass die Zahlung einer marktüblichen Miete und der Erhalt der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des HFC kein Widerspruch sind. Der Oberbürgermeister handelt bedenklich, wenn er als Vertreter der Stadt und damit des Vermieters die Erhöhung der Mietzahlungen von vorneherein ausschließt. Dies gilt insbesondere dann, wenn man wie der HFC einen Aufstieg in die 2. Bundesliga anstrebt.“

Alles neu macht der Juni – Nachrücker in den Stadtrat

Mit dem heutigen Tag und der schriftlichen Annahme beim Wahlleiter bin ich Mitglied des Stadrates der Stadt Halle (Saale). Ich rücke für Dietmar Weichrich nach, der am gestrigen Tag aus beruflichen Gründen sein Mandat niedergelegt hat. Die entsprechende Pressemitteilung finden Sie hier (Klick!). Mit Dietmar verliert die bündnisgrüne Stadtratsfraktion unzweifelhaft einen ihrer prägendsten Köpfe, welcher über 11 Jahre eine fantastische kommunalpolitische Arbeit gemacht hat und dies seit vier Jahren auch im sachsen-anhaltischen Landtag gleichermaßen tut.                                       Seine Expertise insbesondere im Umweltbereich wird uns fehlen.IMG_1408 Das sind sicherlich die vielbeschworenen großen Fußstapfen in die ich treten werde, nichtsdestotrotz werde ich mein Bestes geben um den Wählerinnen und Wählern gerecht zu werden die mir vor gut einen Jahr bei der Kommunalwahl ihr Vetrauen ausgesprochen haben. Über meine zukünftigen Ausschußmitgliedschaften und Aufsichtsratsmandate wird die Stadtratsfraktion zeitnah informieren. Bereits zur kommenden Stadtratssitzung am 24.06. wird es entsprechende Umbesetzungsanträge geben.